Was ist Embiosa im Allgemeinen und wie wird es hergestellt?

Brennnessel, Echinacea, Hibiskus, Oregano, Pfefferminze, Stevia, Bockshornsamen, Spitzwegerichblätter, Süßholzwurzel, Schargarben, Wermutkraut, Eibischwurzel, Thymian, Rhabarberwurzel, Anis, Fenchel, Himbeerblätter, Schlüsselblumenwurzel, Aroniabeerentrester, Hauhechelwurzel, Rosmarienblätter, Sonnenblumenblüten werden feinvermahlen und in einem Fermenter mit Wasser und Zuckerrohrmelasse zu einer Spontangärung angesetzt. Um den Prozess in eine positive Richtung zu steuern werden nach 10 Std ausgesuchte Milchsäurebakterien als Prozesshilfsstoff der Fermentation zugefügt. Nach Abschluss der Fermentation inaktiveren sich die Bakterien durch den niedrigen pH-Wert von 3,5. Um keine Aktivität und/oder Fehlgärung zuzulassen wird das Produkt im letzten Schritt mit Salz versetzt.

Erfahren Sie mehr über die Einsatzmöglichkeiten und unsere Embiosa Produkte:

Embiosa-FutterFein

Embiosa-GülleGut

Embiosa-PflanzenPower

Embiosa-RotteRasch

Embiosa-SilierStabil